Feb 242014
 

Tach zusammen. Hier mal der aktuelle Zwischenstand wie es denn um unsere Straßen bestellt ist.

Die Firma „Heinrich Walter Bau“ legt sich mächtig ins Zeug und pflastern überall den Boden zu. Jetzt, nach ca. 3 Wochen Bauzeit, sind alle Stichstraßen soweit fertig gepflastert und benutzbar. In der letzten Woche war einer damit beschäftigt den Splitt auf die richtige Höhe zu bringen, zwei waren damit beschäftigt Steine im richtigen Muster drauf zu legen und wieder einer lief mit einem Besen und Sand über die Steine um die Fugen zu füllen. Zwischendurch wurde dann nochmal der ganze Pflaster abgerüttelt und weiter gefegt. Der Besenmann bekommt bestimmt Kilometergeld. Anschließend wurden die Straßen für unsere PKWs wieder freigegeben, wodurch sich die Parksituation bei uns im Gebiet wieder ein wenig entspannte. Es hilft hier auch ungemein, mit den Bauarbeitern rechtzeitig abzuklären, dass diese den Vorgarten ein wenig aufschütten, damit man mit dem Auto auch wirklich auf das eigene Grundstück kommt. Teilweise waren dort Kanten von 30cm Höhe, über die ich meine Auto nicht setzen würde. Der Bautrupp hat dann Kurzerhand etwas Schotter auf das Grundstück geschmissen und stellenweise verdichtet.

Jetzt haben wir eine ca. 3m breite Straße vorm Haus, die auf beiden Seiten mit Randsteinen eingefasst ist und auf einer Seite noch einen Ablauf zum Gulli hat, damit wir bei Starkregen nicht absaufen. Hierfür hat die Straße zum einen ein Gefälle nach links und zum anderen ein Gefälle nach vorne (Richtungsangaben von den Fotos entnommen). Der Übergang zwischen Straßenrandstein und unserem Grundstück wurde mit Schotter aufgefüllt.

Als nächstes ist wohl die „Hauptstraße“ dran. Hierbei aber erstmal die äußeren Enden, weshalb wir selbst etwas Ruhe mit Behinderungen haben sollten.

Das schlimme an den fertigen Stichstraßen ist jetzt, dass es keine Ausreden mehr gibt den Zaun neu und endgültig aufzustellen, sowie die Randsteine hinten am Garten zu setzen. Der Vorgarten bekommt nur einen Teppich, damit man sauberen Fußes von der Straße ins Haus kommt. Bis dieser endgültig fertig gemacht wird, dauerts noch. Insgesamt gesehen gibt es immer noch eine Menge zu tun.