Jul 092012
 

Da das trocknen des Innenputzes auf die Dauer eine recht langweilige Angelegenheit ist, habe ich mich mal an die Spachteltätigkeiten gemacht. Am Wochenende habe ich meinen Vater bereits auf die Deckenfugen der Filigrandecken los gelassen und heute habe ich mich mit den Gipsplatten im Bad beschäftigt. Die verwendete Spachtelmasse ist der reine Wahnsinn. In einem Moment bin ich noch locker flockig am spachteln und im nächsten bleibt die Glättkelle im Spachtel stecken, weil die Spachtelmasse plötzlich ausgehärtet ist. Da fehlt mir wohl noch etwas Übung, aber ein paar Räume sind ja noch zu beackern. Mal sehen wann ich mich ans Schleifen wage. Das ist dann die richtige Sauarbeit. Denke aber mal, dass der Estrich vorher rein kommt. Ich hoffe es zumindest.