Apr 202012
 

Nach der Plackerei der letzten Wochen, wurden heute nur noch ein paar Ausgleichsarbeiten gemacht und dann am Nachmittag die Baustelle geräumt. Rumstehende Pfosten sind verschwunden und nur der blanke Rohbau ist zurück geblieben, natürlich wieder Besenrein. Ab jetzt wird die Berichterstattung wohl seltener werden, da nicht mehr jeden Tag ein Handwerker zugegen ist. Vielen Dank an Team Griebel für die bisher sehr saubere Arbeit.

Als nächstes Highlight des heutigen Tages war der Herr Witte am Bau um die Fenster auszumessen und uns zu interviewen, wie diese denn aussehen sollen. Dazu hatte dieser seinen Musterkofferaum, der in jeder Ritze weitere Muster beherbergte. Jeder zweite Satz in dem Gespräch beinhaltete das Wort „Aufpreis“, also bin ich gespannt was in dem Angebot stehen wird, wenn er so ein paar Optionale Punkte noch dazu rechnet (WK1, Satiniertes Glas, …). Außerdem müssen wir uns noch eine Haustür aussuchen. Dafür haben wir einen Katalog mitbekommen und sollen ihm ein paar Vorschläge zuschicken, er rechnet das dann durch. Wir können gespannt sein.

Für die Dachpfannen von gestern kam heute das Angebot vom Dachdecker. Alter Scholli. Da muss man sich erstmal hinsetzen, denn ca. 1500 Euro Aufpreis für unseren Favoriten (Frankfurter Pfanne von Braas) ist uns dann doch zu viel. Das einzig bezahlbare ist da noch die Standard Finkenberger Pfanne 2000 S. Wurde uns auch von unserem Heim und Hof Dachdecker empfohlen, also warum nicht.

Nächste Woche soll es dann weiter gehen mit dem Dach.