Aug 212012
 

Inzwischen ist das (sehr kurze) Aufheizprogramm durchgelaufen und man kann sich wieder im Haus bewegen ohne einen sofortigen Kreislaufkollaps zu riskieren. Warm und schwühl ist es jedoch immernoch, da die Wände und Böden noch sehr warm sind. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass die Hütte garnicht trocken werden will. Gut, es heißt die Trocknung dauert ca. 2 Jahre beim Neubau, aber wer glaubt solche Aussagen schon.

Als Anfangstätigkeit nach der Heizungspause habe ich mir wieder ein paar Stellen zum Spachteln gesucht. Irgendwie gehen die nie aus. Meinen Vater habe ich nochmal an die Ergeschossdecken geschickt. Vielen Dank dafür. Vielleicht ist morgen ja der Tag an dem die Spachtelei und Schleiferei endlich  ein ende hat… oder übermorgen… oder der Tag danach…???

Was morgen auf jeden Fall starten soll ist die Fliesenarbeit. Unser privater Fliesenleger kommt morgen vorbei und will schonmal mit den Badezimmerfliesen los legen. Da bin ich ja mal gespannt.

Fotoapparat hatte ich mal wieder nicht auf der Baustelle. Irgendwie macht mich der Hausbaustress ganz Banane im Kopf. Gut dass ich jetzt Urlaub habe und mich voll in die Arbeit knien kann. Nicht nur die körperliche Arbeit auf der Baustelle ist anstrengend, sondern auch die Organisation drum herum. Das Problem ist, von dieser Arbeit sieht man nach dem Einzug nix mehr.

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>